Unsere Seite in leichter Sprache

InKultLab - das inklusive Kulturlabor

InKultLab - das inklusive Kultur Labor

Willkommen im inklusive Kulturlabor

InKultLab

Hallo und herzlich willkommen auf unserer Internetseite

InKultLab-das inklusive Kulturlabor

Wir haben die Homepage für alle Menschen gemacht.
Weil uns Inklusion wichtig ist.
Inklusion bedeutet:
Alle Menschen sind gleich.
Alle Menschen haben die dieselben Rechte.
Alle Menschen können selbst bestimmen, was Sie wollen.
Niemand wird ausgeschlossen.

Was ist das inklusive Kultur Labor?
Das inklusive Kultur Labor ist ein Projekt.
Ein Projekt ist eine Aufgabe.
An der Aufgabe arbeiten mehrere Leute.
Zusammen in einer Gruppe.
Wenn alle Aufgaben beendet sind, ist das Ziel erreicht. 
Dann ist das Projekt zu Ende.

Bei dem Projekt geht es um inklusive Kulturangebote.
Kultur ist alles was von Menschen gemacht worden ist.
Kultur kann zum Beispiel Sprache sein, Tanz oder Musik.
Die Natur gehört nicht zur Kultur.
Weil Natur nicht von Menschen gemacht oder erfunden wurde.
Menschen lernen von Kultur, wie sie selber oder andere leben.
Menschen zeigen mit Kultur auch, wohin sie gehören.
Zum Beispiel damit, was sie für Kleider tragen.

Im inklusiven Kulturlabor kommen alle zusammen.
Jugendliche mit und ohne Behinderung.
Jugendliche die aus anderen Ländern kommen und in Deutschland leben.
Freiwillige Helfer*innen.
Menschen, die freiwillig helfen und dafür kein Geld bekommen.
Künstler*innen, zum Beispiel Tänzer*innen, Musiker*innen und viele mehr.

Im InKultLab kannst du eine Woche lang einen Work-Shop machen.
Die Work-Shops, das spricht man so Wörk-schops, sind Arbeitsgruppen.

Die Work-Shops machen wir in den Ferien.
Es gibt drei Work-Shops in den Oster-Ferien.
Und drei Work-Shops in den Sommerferien.
Und drei Work-Shop in den Herbstferien. 

Die Work-Shops machen wir im Ringlokschuppen Ruhr.

In den letzten Sommerferien gab es schon drei tolle Workshops. Alle hatten viel Spaß dabei.

Das machen wir in den Osterferien:

Move2gether!

Donnerstag, 08.April 2021 bis Freitag, 09.April 2021

virtueller Tanzworkshop in Zoom mit Fabian Chyle 

Von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Einfach so bewegen wie Du Lust hast!
Eigene Bewegungen entwickeln!
Über Zoom zusammen tanzen und eine Reihe von gemeinsamen Bewegungen erarbeite!
In Move2gether! improvisieren wir mit den eigenen Bewegungsideen und dem Zusammenspiel
mit den Anderen. Der Workshop ist offen für alle Menschen zwischen 13-17 Jahren.
Du brauchst keine Vorerfahrung  - aber Lust zum Experimentieren mit den eigenen Bewegungen.
UND ein Laptop, die neuste ZOOM Version und ein wenig Platz in Deinem Zimmer!
Und schon geht’s los!

Die Idee ist, dass wir uns danach 1x im Monat treffen und choreografische (Bewegungs-) ‚Schnipsel’ entwickeln, die wir im Sommer – real – live und in Farbe - in den öffentlichen Raum bringen.
Workshop-Leitung:
Fabian Chyle – Choreograf, Tänzer, Tanzpädagoge und Fachbereichsleiter für Tanz an der Akademie für kulturelle Bildung in Remscheid
Der Workshop wird von Dolmetscher:innen des Skarabee-Köln in Gebärdensprache übersetzt.

Du möchtest mitmachen?
Dann melde dich bei Carola Polizzi                      

Möchtest Du bei uns im Projekt mitmachen?
Bei uns kann jede/r mitmachen.
Wichtig ist:
Du bist mindestens 14 Jahre alt.
Du bist höchstens 16 Jahre alt

Du willst freiwillig helfen?
Wichtig ist:

Du bist mindestens 18 Jahre alt.
Was bringst dir dieses Projekt?
Du lernst nette Leute kennen.
Du kannst etwas neues ausprobieren.
Du lernst etwas, was du vorher noch nicht gemacht hast.
Das macht dich selbstbewußt.

Wie kannst du uns erreichen?

Schreib uns eine E-Mail.

Die E-Mail Adresse ist:

carola.polizzi@cbe-mh.de

Du kannst uns auch anrufen.

Du sprichst dann mit Carola Polizzi.

Oder mit Eva Winkler.

Du kannst auch zu unserem Büro kommen. Dann ruf vorher an. Damit wir auch da sind.
Die Adresse von unserem Büro ist:

CBE Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.V.
Wallstraße7
45468 Mülheim an der Ruhr

Du hast Fragen zur Barriere-Freiheit?
Uns ist Barriere-Freiheit sehr wichtig.
Barriere-Freiheit bedeutet zum Beispiel:

Rollstuhlfahrer können überall hinfahren.

Sehbehinderte und blinde Menschen können den Text dieser Webseite lesen. (mit einem Programm)

Es gibt ein Video in Gebärden-Sprache.

Informationen werden in einfacher oder in leichter Sprache geschrieben.
So wie dieser Text.

Wir geben uns große Mühe barrierefrei zu sein.
Leider können wir das nicht immer sein.
Unser Büro ist nicht barrierefrei.

Wir können uns in der Stadt-Bücherei treffen.
Dort gibt es einen Aufzug.Und es gibt barrierefreie Toiletten.

Brauchst du mehr Informationen über Barriere-Freiheit im Projekt?
Du kannst uns eine E-Mail schreiben. Schreibe bitte in die E-Mail, was du genau brauchst.
Wir werden uns große Mühe geben, das zu machen.

Wir freuen uns riesig, wenn du dich bei uns meldest!