Ankommen und Teilhaben:

Ehrenamtliche Hilfe von und für Geflüchtete

Vielfalt des Engagements

Integration gemeinsam meistern

Die Bereitschaft der Mülheimer Bürger*innen, sich im Bereich der Geflüchtetenhilfe und der Integration zu engagieren, ist nach wie vor groß. Das ist auch wichtig, denn obwohl heute weniger Personen nach Deutschland migrieren als noch vor ein paar Jahren, so gilt es mehr denn je, das Zusammenleben gemeinsam zu gestalten.

Das Ziel ist es, Barrieren für Zugewanderte in ihrem neuen Lebensumfeld abzubauen und Möglichkeiten für Austausch und Begegnung zu schaffen. Dafür bietet das CBE in seinen Projekten eine Vielzahl an Möglichkeiten: In den Talentwerkstätten erhalten Personen Unterstützung beim Deutschlernen und bei der beruflichen Orientierung ebenso wie die Möglichkeit, ihre Freizeit zu gestalten und selbst ehrenamtlich aktiv zu sein. Im Projekt Familienfreunde erhalten migrantische Familien eine langfristige Unterstützung in Form eines interkulturellen Engagement-Tandems. Das Projekt Menschen stärken Menschen bietet demgegenüber die Möglichkeit, kurzfristig und niederschwellig für Menschen mit Fluchterfahrung aktiv zu sein.

Darüber hinaus ist das CBE als vernetzender und informierender Akteur in Mülheim aktiv: Monatlich trifft sich hier das Netzwerk Integration Mülheim a. d. Ruhr (NIM) und in regelmäßigen Abständen wird ein Newsletter veröffentlicht, in dem über aktuelle Termine und Geschehnisse rund um die Arbeit mit und für Menschen mit Fluchterfahrung informiert wird.

Eine Anmeldung zum Newsletter ist hier möglich.

Über Veranstaltungen rund um das Thema Geflüchtetenhilfe erfahren sie hier.