Klug - ein besonderes Engagement für Schüler*innen

Kompetenzen lernen und Leben gestalten:

KLUG

Kompetenzen lernen und Leben gestalten:

KLUG

Bildung

Ehrenamtliche engagieren sich für Schüler*innen

Für die coole Idee einen Zuhörer haben, für die Träume einen Entdecker an der Seite, für die vorsichtigen Wünsche einen Ermutiger finden? Viele junge Menschen entwickeln durch Vorbilder Energien, die sie selbst nicht kennen. Vielleicht weil ihr direktes Umfeld keine Perspektive dafür gibt. Damit  Erfahrungen möglich gemacht und Potentiale genutzt werden, gibt es das Projekt: KLUG.

40 Ehrenamtliche begleiten aktiv Schüler*innen in wöchentlichen Förderstunden an weiterführenden Schulen. Dabei vermitteln sie den jungen Menschen in Kleingruppen Fähigkeiten zu fachbezogenen oder lebensweltlichen Themen. Sie tauschen Ideen für den Alltag aus, schenken Aufmerksamkeit und Zuversicht, geben Anregungen aufgrund ihrer Lebenserfahrung und eröffnen Möglichkeiten.

Viele Jugendlichen finden die Treffen spannend, weil ein Erwachsener auf ihre Bedürfnisse eingeht. Sie lernen im Austausch mit Ehrenamtlichen ihre eigenen Interessen besser kennen und bekommen durch den Rückenwind von außen einen besseren Zugang zu einer selbstbestimmten Lebensgestaltung und zu einer guten Bildungskarriere.

Werden Sie KLUG - Ehrenamtlicher

CBE bietet abwechslungsreiches freiwilliges Engagement an weiterführenden Schulen

Ehrenamtliche aus dem Projekt KLUG des Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.V. fordern und fördern Schüler*innen an weiterführenden Schulen in Alltagskompetenzen. In wöchentlichen Kursen ermutigen sie die jungen Menschen, fördern individuelle Interessen und geben Tipps und Anregungen für die Zukunft. Offene Angebote für Ehrenamtliche gibt es für die Gestaltung eines Schulgartens sowie im sportlichen, handwerklichen und künstlerischen Bereich.  Die Schüler*innen werden gestärkt und lernen ihre Neigungen zu entfalten. Die Möglichkeit hierzu bietet das Projekt KLUG an den drei Kooperationsschulen: der Realschule Mellinghofer Straße, der Realschule Stadtmitte und der Schule am Hexbachtal.

Filiz Erdogan unterstützt Schüler*innen aus zugewanderten Familien in Deutsch an der Schule am Hexbachtal. Sie erzählt stolz von den großen Fortschritten einer Schülerin und sie freut sich, dass die Zusammenarbeit mit der Schulleiterin und dem Berufskoordinator der Schule gut funktioniert.

Nora Feikes, Studentin an der Folkwang Musikschule, leitet die „MelliVoices“, einen jungen Chor aus Schülerinnen und Schülern an der Realschule Mellinghofer Straße. Sie sammelt hierbei gleichzeitig praktische Erfahrungen für ihr Berufsleben. „Das Singen ist für alle Schüler*innen etwas Besonderes“, schwärmt sie. 

Zurzeit werden weitere Ehrenamtliche für die weiterführenden Schulen gesucht.
Melden Sie sich bei uns! Wir beraten sie gerne!

Die Ehrenamtlichen eröffnen damit neue Chancen für die jungen Menschen und viele freuen sich, selbst Neues hinzuzulernen. Schüler*innen und Freiwillige begegnen sich auf Augenhöhe, nehmen freiwillig teil und können ihre eigenen Ideen mitbringen: ob im handwerklichen oder künstlerischen Bereich oder bei Entspannungstechniken, Tanzen oder Briefe schreiben.

Wir kooperieren mit der Realschule an der Mellinghofer Straße, der Realschule Stadtmitte und der Schule am Hexbachtal.

Dankeschön den Ehrenamtlichen an der Melli

Die Realschule an der Mellinghofer Straße sagte den Ehrenamtlichen ein großes "Dankeschön" für ihr tolles Engagement. In den Kursen Deutsch- und Matheförderung, in den Lernwerkstätten Physik und Lesen sowie bei den AG's Kochen, Judo und MelliVoices (Chor) treffen die Schüler*innen auf neue Anregungen, Tipps und Ideen für ihre Interessensgebiete.

Neue Angebote für Ehrenamtliche

Selbstverteidigung AG
Haben Sie Spaß daran, Ihre Begeisterung für Judo, Aikido oder andere asiatische Kampfsportarten an junge Menschen weiterzugeben? Wenn Sie sich gerne mit jungen Menschen auf Augenhöhe bewegen, offen und geduldig sind und die Selbstverteidigungsfähigkeiten von Schüler*innen im Alter von 11-14 Jahren verbessern möchten, melden Sie sich bei uns.

Schulhofspiele
Die ehrenamtlichen Schulhofspieler*innen verschönern die Pausen von Schüler*innen durch Bewegungsspiele wie z.B. Seilspringen, Völkerball oder Gummitwist. Eine coole Aktion, die alle 2 Wochen Montagsmittags stattfindet, und noch Verstärkung brauchen kann.

Gestaltung eines Schulgartens
Mit jungen Menschen einen Kräutergarten oder eher kreativ ein schönes Blumenbeet anzulegen, klingt für Sie wie eine tolle Herausforderung? Sie bringen Tatkraft und Geduld mit und möchten Ihren Enthusiasmus für Natur und Garten an Schüler*innen weitergeben? Die Beete eines Schulgartens könnten zu einer kleinen Oase werden, aber auch Insekten und das Klima davon profitieren.

Als ehrenamtliche(r) Unterstützer(in) schenken Sie den Schüler*innen einer Kleingruppe Aufmerksamkeit und probieren Neues aus.
Termine: einmal wöchentlich für 1-2 Stunden entweder am Vormittag oder zwischen 13:00 und 15:00 Uhr nach Abstimmung mit der Kooperationsschule
Wir freuen uns über weitere Engagierte.