Einladung zum Nachbarschaftsfest in Speldorf und Broich

Der jährlich stattfindende Europäische Nachbarschaftstag ist eine Initiative zur Förderung der nachbarschaftlichen Solidarität und des besseren Zusammenlebens in den Städten. Das Familienprojekt Linksruhr feiert diesen Tag sogar zweimal:

27. Mai 2016 | 14.00 - 16.00 Uhr              

 Ort: Stadtteilbibliothek, Frühlingstr. 35, Mülheim - Speldorf     

28. Mai 2016 | 14.00 – 17.00 Uhr

Ort: Bürgertreff, Prinzeß-Luise-Str. 115, Mülheim – Broich

Alle Nachbarn sind herzlich eingeladen, sich am Nachbarschaftstag in Speldorf und Broich zu beteiligen.

 

Viel los im CBE. Jahresrückblick 2015.

Was läuft eigentlich in der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe? Sind Schüler*innen wirklich ehrenamtlich engagiert? Diese und weitere Fragen werden im Jahresrückblick 2015 beantwortet.

Hier wollen wir Ihnen die zahlreichen Projekte und Aktivitäten des vergangenen Jahres nahe bringen. Wir haben Menschen, Unternehmen, Initiativen und Vereine beraten und qualifiziert, wir haben ins Engagement vermittelt und Netzwerke geknüpft, um gemeinsam aktiv zu werden. Viel Spaß beim Lesen!

<Jahresrückblick 2015>

Nachfrage beim Heinzelwerk steigt

380 mal waren die Heinzelwerker 2015 ehrenamtlich im Einsatz

Die Zahlen lassen für Erich Reichertz nur einen klaren Schluss zu: „Das Heinzelwerk hat bewiesen, dass es keine Eintagsfliege ist.“ Im Gegenteil: Seitdem er diese ehrenamtliche Initiative im Jahr 2009 initiierte und das Centrum für bürgerschaftliches Engagement (CBE) und das Diakonische Werk als Kooperationspartner gewinnen konnte, ist das Heinzelwerk kontinuierlich gewachsen. Jahr für Jahr nehmen mehr Menschen diese moderne Form der Nachbarschaftshilfe in Anspruch. Das geht aus dem nun veröffentlichten Jahresbericht des Heinzelwerks vor. Der listet für 2015 genau 400 Anfragen auf, die bei den Ehrenamtlichen eingingen; im Vorjahr waren es noch 373. In 2016 sind bis Mai schon 280 Anfragen eingegangen.  (Text: Julia Blättgen)

<weiterlesen>


Paten und Kinder erkunden Mülheim

Das Team der „Jungen Hüpfer“ sucht noch Verstärkung                                                        Im Projekt „Junge Hüpfer - von der KiTa in die Schule“ werden Kinder von ehrenamtlichen Bildungspaten begleitet. Seit dem Projektbeginn haben sich bereits erste Tandems gefunden und sind zusammen aktiv. Am Anfang einer Patenschaft stehen gemeinsame Unternehmungen mit anderen Paten und Kindern an, wie z.B. eine Führung durchs Haus Ruhrnatur oder ein Ausflug zum Tiergehege im Witthausbusch, wo Paten und Kinder gemeinsam Tiere füttern und anschließend den Wald erkunden. Die Begeisterung bei den Kindern ist hierbei groß, da es für sie keine alltägliche Erfahrung ist, Bauernhoftiere zu streicheln und zu füttern. Patin Angela Frank und ihr Patenkind Ryan sind ebenfalls dabei. Angela Frank: „Ich empfinde meine Tätigkeit als Bereicherung und als schönen Ausgleich zum Beruf. Kinder können sich so schnell begeistern, wenn man einmal das Vertrauen gewonnen hat.“ <Projektseite>

Spaziergang an jedem 2. Montag im Monat

Wer gemeinsam mit Jung und Alt den Frühling an der frischen Luft genießen will, ist herzlich eingeladen am Montag, 13. Juni, beim gemeinsamen Spaziergang in Speldorf teilzunehmen. So bleibt man fit und kann gleichzeitig nette Menschen kennen lernen. Mitlaufen kann man auch mit Rollator oder Kinderwagen. Der Spaziergang wird garantiert nicht zu lang oder zu schnell sein, so dass man noch zum Klönen kommt. Gemeinsam mit Mitarbeitern und Bewohnern des Senioren-Parks carpe diem können sich gerne Menschen aller Generationen dazugesellen. Zum guten Schluss kehrt die Gruppe in ein Restaurant am Hafen ein. <weiterlesen>

Dagmar Mühlenfeld neue Vorsitzende im CBE

D. Mühlenfeld, J. Leyendecker, U. Scholten, J. Koch (vrnl)

Die Mitgliederversammlung des CBE wählte am 03. Mai einen neuen Vorstand. Neue Vorsitzende ist die ehemalige Mülheimer Oberbürgermeisterin Dagmar Mühlenfeld. Ihre Stellvertreter sind der amtierende Oberbürgermeister Ulrich Scholten und der Künstler und langjährige Vorgänger im Amt des CBE Vorsitzenden Jochen Leyendecker.

Die bisherige stellvertretende Vorsitzende Judith Koch bleibt dem Vorstand als Beisitzerin weiter treu. Weitere Beisitzer im CBE Vorstand sind Bernd Barfuß, Wolfgang Cukrowski, Lothar Fink, Ernst Herzog, und Günter Schneider.

Spielen überwindet Grenzen

Das CBE beteiligt sich mit dem Netzwerk der Generationen, dem Amt für Kinder, Jugend und Schule, dem Jugendzentrum Stadtmitte und vielen anderen Partner*innen beim "Spielen überwindet Grenzen". Am 30. Mai gibt es  von 14 - 15 Uhr Spieaktionen auf der Schlossstraße und von 15 - 18 Uhr Spieleparcour auf dem Spielplatz "Auf dem Dudel" an der Ruhr. Kinder aus Flüchtlingsfamilien, deren Eltern und ehrenamtliche Flüchtlingspaten sind beim "Spielen überwindet Grenzen" ausdrücklich willkommen. Rückfragen an Marlies Rustemeyer: 0160/8954631 - 0208/970680

Dankeschön für bürgerschaftliches Engagement in der Aula der Realschule Stadtmitte

Gleich mehrere Projekte des Engagements von Jung und Alt wurden bei einer Veranstaltung der Realschule Stadtmitte mit einem Dankeschön gewürdigt. Sowohl Schüler*innen der Schule als auch Freiwilligen des CBE die sich in der Schule engagieren, erhielten ein persönliches Dankeschön für ihr freiwilliges Engagement.

Die Realschule Stadtmitte hatte unter Federführung der Lehrerin Domenica Lünig zu einer Feierstunde in der Aula bei Kaffee, Kuchen und Musikprogramm eingeladen. Gefeiert wurden die Schüler*innen aus der AG „Step In – Beruf und Engagement ausprobieren“ und aus dem Projekt „Service Learning“, sowie  die erwachsenen Ehrenamtlichen aus dem Projekt „ZIEL“, die  „Ausbildungspaten“, und aus dem Projekt „Perspektive Ausbildung“.

„Helfende Hände“ auf Seniorenmesse Ruhr 2016

Mit überdimensionierten Händen in Grün und Blau präsentierten sich die Mitarbeiterinnen des CBE. Besucher*innen konnten sich mit einer Hand fotografieren lassen und das Foto gleich mitnehmen. So auch Altbürgermeister Dr. Wilhelm Knabe, der als helfendes Vorbild mit seinen 92 Jahren immer noch aktiv ist. Er singt nicht nur in der Heißener Kantorei, sondern wirkt auch bei den Grünen Alten mit oder schreibt für die Zeitschrift „Angehörige pflegen“.  Das Team vor Ort hatte einen schönen Tag mit netten Gesprächen.

RUHRDAX ´16 – Wirtschaft trifft Ehrenamt

95 Kontrakte im Gegenwert von 98.160 Euro – so lautet das erfreuliche Ergebnis des RUHRDAX ´16 am Dienstagabend. Im zehnten Jahr seines Bestehens war der RUHRDAX – auf Einladung des Netzwerks Ruhrgebiet für bürgerschaftliches Engagement sowie der Stadt Mülheim – wieder zu Gast an der Ruhr. <Weiterlesen und Veranstaltungsfotos> ©Tobis Grimm

Ehrenamtliche für Patenschaften gesucht

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit  ist die Vermittlung von Patenschaften mit Ehrenamtlichen zur Förderung von Kindern und Jugendlichen. Im Patenprogramm Junge Hüpfer werden 6-7-jährige Kinder in der Zeit des Übergangs von der Kita in die Grundschule begleitet. 10-11-Jährige Kinder finden beim Übergang von der Grundschule auf die weiterführende Schule im Programm School Jumper Unterstützung. Die Ausbildungspaten für Mülheim helfen Jugendlichen bei ihrem Übergang von der Schule in eine Berufsausbildung. Für alle Programme werden Ehrenamtliche gesucht, die Lust haben, ein längerfristig angelegtes Ehrenamt in der 1:1-Begleitung von Kindern oder Jugendlichen zu übernehmen. Das CBE unterstützt die Patenschaften mit Gruppenangeboten, Qualifizierungen und Reflexionsgelegenheiten.

Wenn Sie Lust haben, Bildungspate zu werden, freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme mit uns und beraten Sie gerne in einem persönlichen Gespräch.

Schulungsangebote für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe

In der ehrenamtlichen Flüchtlingshilfe sind in Mülheim sehr viele Menschen bürgerschaftlich aktiv. Um Ihnen Möglichkeiten zu bieten, sich für Ihre Tätigkeit fachlich weiter zu entwickeln, hat eine Trägerkooperation eine gemeinsame kalendarische Übersicht im Internet erstellt.

Schulungsmöglichkeiten, die CBE, Caritas-Sozialdienste, DRK, AWO, Diakonie, Johanniter Unfall-Hilfe, VHS und kommunales Integrationszentrum der Stadt (KI) anbieten, können Interessierte so auf der Seite www.schef-mh.de gebündelt sehen und werden mit einem Klick zu den jeweiligen Anmeldeverfahren geleitet.

Klicken Sie mal rein! <Schef>

Flower-Power 2. Mitmach-Markt in der „dezentrale“

Mit ganz viel „Flower-Power“ bot die Generationenwerkstatt Innenstadt einen Blumenbinde-Workshop in der „dezentrale“ an. Über dreißig junge Erwachsene erhielten am 09.04.2016 einen Einblick in das Handwerk der Floristik. Bei den beiden Mitarbeiterinnen Frau Polizzi und Frau Kandora, der AUS DEM SIEPEN FLORISTIK, wurden aus einer Vielzahl an bunten Blumen Sträuße gebunden sowie Kräutertöpfe dekorativ gestaltet.

<weiterlesen>

 

3. Aktionstag 24 mal Mülheim - Save the date!

Am 10. September findet zum dritten Mal der Mülheimer Aktionstag „24 mal Mülheim“ statt. Unternehmen und deren Mitarbeiter sowie Privatpersonen, Vereine und Gruppen werden sich innerhalb von 24 Stunden ehrenamtlich engagieren und 24 ganz unterschiedliche Projekte umsetzen.

Freiwilliges Engagement und begeistertes Anpacken von vielen Menschen prägen diesen Tag, der schon in den vergangenen zwei Jahren erfolgreich durchgeführt wurde.

<weiterlesen>

Generationenwerkstatt Innenstadt bei Eröffnung der „dezentrale“ mit dabei

Unter dem Motto „Austausch, Gemeinschaft, Voneinander lernen“ bot die Generationenwerkstatt Innenstadt einen „Do it yourself“-Workshop in der dezentrale an. Über dreißig junge Erwachsene erhielten am 12.03.2016 im Näh-Workshop einen Einblick in das Handwerk der Schneiderei. Bei der Schneidermeisterin Frau Kasper wurden aus bunten Stoffen Kissenbezüge, Taschen und Kosmetiktäschchen genäht. <weiterlesen>

Interkulturelle Begegnung im Otto-Pankok-Gymnasium

„Es war schön, dass wir uns kennen gelernt haben!“ So lautete das Fazit einer bunt gemischten Truppe fünfzehnjähriger nach einem für alle besonderen Tag. Im Rahmen der Projektwoche „Ich-Sozial-Verantwortung“ am Otto Pankok Gymnasium organisierte das CBE e.V. in Kooperation mit der Caritas einen Aktionstag zur interkulturellen Begegnung von Mülheimer Jugendlichen. Im Vorfeld hatte die Schule den Wunsch der Schüler weitergegeben, junge Flüchtlinge und Neubürger in Mülheim kennen zu lernen.

Am 27.01.2016 war es dann so weit: Zehn Schüler/innen des Otto Pankok Gymnasiums trafen zehn Jugendliche aus der Internationalen Vorbereitungsklasse an der Bruchstraße. In dieser Vorbereitungsklasse sind jugendliche Flüchtlinge und auch Schüler, deren Eltern aus beruflichen oder privaten Gründen nach Mülheim gezogen sind und hier erstmal Deutsch lernen müssen. Ziel des Tages war es, sich gegenseitig kennen zu lernen und sich auf Augenhöhe zu begegnen.

<weiterlesen>

Hilfe für Flüchtlinge in Mülheim

Menschen aus aktuellen Kriegs- und Krisenregionen kommen zur Zeit vermehrt nach Mülheim an der Ruhr. Sie suchen Schutz für sich und ihre Familien und eine Chance auf ein menschenwürdiges Leben.

Bürgerinnen und Bürger engagieren sich an vielen Stellen in Mülheim ehrenamtlich für die Flüchtlinge. Sie setzen ein Zeichen des Mitgefühls für deren Lebenssituation und wollen ihnen ganz praktisch helfen, in Mülheim an der Ruhr anzukommen, und sich in der für sie fremden Umgebung zurecht zu finden.

Wenn Sie sich ehrenamtlich in Mülheim engagieren wollen, finden Sie hier weitere Informationen und die Online-Anmeldung für die nächsten Veranstaltungen zur Erstorientierung.

CBE Förderkreis sucht neue Mitglieder

Wolfgang Lehmann gehört zu den Menschen, denen das CBE ans Herz gewachsen ist. Im CBE Förderkreis e.V. engagiert er sich seit vielen Jahren als Vorsitzender gemeinsam mit anderen Menschen, die das CBE langfristig unterstützen und finanziell fördern wollen.

Er wirbt dafür, die Arbeit des CBE langfristig als Mitglied des Förderkreises zu unterstützen.

„Mülheim hat mit dem CBE eine Einrichtung, die Menschen im Ehrenamt miteinander verbindet. Durch die professionelle und menschliche Begleitung profitieren beide Seiten, denn die Hilfe kommt bei denen an, die sie brauchen, und der Ehrenamtliche bekommt für sein Engagement viel zurück.“, so Lehmann.

Bürgerschaftliches Engagement wird in einer komplexer werdenden Stadtgesellschaft immer wichtiger. Politik und Verwaltung können die Aufgaben unseres heutigen Sozialsystems nicht alleine bewältigen. „Jeder sollte sich deshalb fragen, wie er durch eigenes soziales Engagement mithelfen kann, die Herausforderungen zu meistern“, sagt Lehmann.  Denjenigen, denen aufgrund von familiären und beruflichen Verpflichtungen die Zeit fehlt, sich selbst sozial zu engagieren, stehe der CBE Förderkreis offen.
 
<weiterlesen>     Flyer Förderkreis (PDF)     Beitrittserklärung (ausfüllbare PDF)

Haben Sie uns schon "geliked"?

Schnell und aktuell informiert über die Aktivitäten der Ehrenamtlichen im CBE. Als Fan unserer Facebookseite bleiben Sie stets mitten drin!
Sind Sie auch auf Facebook? Dann "liken" Sie jetzt unsere Facebookseite.

facebook.com/cbemuelheim

CBE Magazin - erste Ausgabe erschienen

Das CBE hat zum Jahresbeginn die erste Ausgabe des "CBE Magazin" veröffentlicht.
Informativ, unterhaltsam und aktuell berichtet es über das bürgerschaftliche Engagement in Mülheim an der Ruhr und der Region.

"Wir finden, es ist an der Zeit, diesem wichtigen Thema ein Forum zu geben, in dem Information und Austausch zu den zahlreichen Facetten des sozialen, kulturellen und politischen Engagements von Bürgerinnen und Bürgern möglich ist", begründet der Geschäftsführer Michael Schüring die Herausgabe der neuen Zeitschrift.

Die erste Ausgabe widmet sich dem Thema "Freiwilliges Engagement von und für Jugendliche.
Die Printausgabe liegt an vielen öffentlichen Orten in Mülheim aus. Die Online-Ausgabe können Sie hier als PDF downloaden.

CBE MAGAZIN #1 (1.9 MB, PDF)


Werden Sie aktiv!
Wir suchen:

Ehrenamtliche für Patenprojekte!

Für die CBE-Patenprogramme werden Ehrenamtliche gesucht, die Lust haben, ein längerfristig angelegtes Ehrenamt in der 1:1-Begleitung von Kindern oder Jugendlichen zu übernehmen. Das CBE unterstützt die Patenschaften kontinuierlich mit Qualifizierungen und Reflexionsangeboten. mehr

Weitere interessante Gesuche finden Sie hier

Öffnungszeiten Beratungsladen

Unser Beratungsladen ist zu folgenden Zeiten geöffnet: ______________________ Mo - Fr. 10:00 - 14:00 Uhr Di 15:00 - 17:00 Uhr ______________________ Für Beratungen ausserhalb dieser Zeiten vereinbaren Sie bitte telefonisch einen Termin mit uns: 0208/ 970 680 mehr

Ihre Spende für ehrenamtliche Flüchtlingsbetreuer

Unterstützen Sie die Arbeit der ehrenamtlichen Flüchtlingsbetreuer durch Ihre Spende. Spenden Sie jetzt online! Es entstehen keine zusätzlichen Kosten für Sie oder uns. Unser Partner ist das gemeinnützige "Netzwerk Spendenportal.de". Mit einem Klick auf das Logo geht es zum Online - Spendenformular. mehr

CBE Vereinsregister-Datenbank

Hier finden Sie die Einträge in der CBE Vereinsregister Datenbank oder können Ihren Verein selbst eintragen. mehr

Besuchen Sie uns auf Facebook

Neuer Partner für die Freiwilligenkarte

Café Plati beteiligt sich als neuer Partner an der Freiwilligenkarte Mülheim und gewährt 15% auf alle Speisen und Getränke aus der Karte... mehr

Die Freiwilligenkarten

Die Freiwilligenkarten - Ein Dankeschön für Ihr Engagement! mehr

CBE-Mitgliedschaft

Informationen über uns, unsere Mitglieder und wie Sie die Mitgliedschaft beim CBE beantragen können... mehr

Förderkreis

Sie möchten das CBE in seiner Arbeit unterstützen? Werden Sie Mitglied im CBE-Förderkreis e.V. mehr

Kontakt

Ihre Nachricht an uns, Adresse, Wegbeschreibung, Öffnungszeiten etc. mehr

 

Unsere
Homepage wird
unterstützt von