Demokratiekonferenz 2021: Rassismus begegnen - Verantwortung übernehmen

Onlineveranstaltung via Zoom

26. Mai 2020 von 10:00 - 14:30 Uhr

Am Mittwoch den 26.05.2021 findet von 10:00 bis 14:30 Uhr die dritte Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie Mülheim statt. Dabei knüpfen die Organisatoren, die Stadt Mülheim, das Centrum für bürgerschaftliches Engagement und die katholische Akademie “Die Wolfsburg” an den Erfolg aus dem Vorjahr an und machen die Veranstaltung online zugänglich: Angemeldete Teilnehmer*innen können über Zoom live dabei sein.

Die Rassismus-Expertinnen Anne Broden und Yasmine Chehata geben Impulse zu den Themen “Rassismus und praktische Solidarität” und “Empowerment und Powersharing” . Zudem gibt es Raum für Austausch und Diskussion in Kleingruppen-Sessions. Ein Mitschnitt der Veranstaltung wird anschließend allen Interessierten auf der Website der “Partnerschaft für Demokratie Mülheim” zur Verfügung stehen.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung bis spätestens 23.05.2021 via E-Mail unter demokratieleben@cbe-mh.de erforderlich.

Die Einladungskarte können Sie hier herunterladen.

 

Seit Juni 2017 setzt die Stadt Mülheim an der Ruhr gemeinsam mit dem Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.V. (CBE) die „Partnerschaft für Demokratie“ in Mülheim an der Ruhr um. Im Rahmen der bundesweiten Förderung lokaler „Partnerschaften für Demokratie“ soll die Entwicklung eines demokratischen Gemeinwesens in den Kommunen und die zielgerichtete Zusammenarbeit gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit gefördert werden. Unter der aktiven Beteiligung der Bürger*innen sollen sich nachhaltige Bündnisse in diesen Themenfeldern entwickeln. Das Programm wird 2021 unterstützt von Westenergie und MEG.