Lesepaten öffnen Welten

Netzwerk Literacy

Bildung

Lesepatenschaften

Studien wie die Vorlesestudie 2018 belegen, dass regelmäßiges Vorlesen in der frühen Kindheit bedeutsam für den späteren Bezug zu Büchern und dem Bildungserfolg ist. Die geschriebene Sprache erweitert den Wortschatz und eröffnet neue Welten. Das Lesen fördert Phantasie und Konzentrationsfähigkeit sowie die sozialen und emotionalen Kompetenzen. Es weckt die Neugier, fördert die Sprachentwicklung und Kommunikationsfähigkeit.

Um das Lesen in Mülheim zu fördern,  ist das CBE auch Mitglied im Netzwerk Literacy. Weitere Mitglieder sind die beiden Bildungsnetzwerke Eppinghofen und Styrum, das Familiennetzwerk Heißen, das Quartiersprojekt Engagiert im Viertel in Speldorf, die Integrationsagentur der Caritas-Sozialdienste e.V., das Jugendzentrum Stadtmitte, die Koordinierungsstelle Kulturelle Bildung und die Stadtbibliothek.

Wir suchen passende Angebote für ehrenamtliche Lesepat*innen in ganz Mülheim. Zudem koordiniert das Netzwerk die mülheimweiten Vorlesetage und fördert Leseveranstaltungen.

Unser Ziel ist es, bei zwei- bis zehnjährigen Kindern den Spaß am (Vor)Lesen zu wecken und ihnen den Zugang zur Welt des Lesens zu eröffnen. Dafür engagieren sich bereits über 60 Freiwillige jeglichen Alters. Sie lesen regelmäßig u.a. in Bibliotheken, Grundschulen, Kindergärten und Jugendzentren in ganz Mülheim. Sie tragen dazu bei, dass Kinder sich zu vielseitig interessierten, aktiven und offenen Menschen entwickeln.

Wir unterstützen die Freiwilligen dabei mit einer Einführungsveranstaltung, die sie auf ihre Lesetätigkeit vorbereitet, durch weitere Fortbildungsangebote und durch regelmäßige Austauschtreffen.

Werden Sie jetzt Lesepate/ Lesepatin!

Die vielen positiven Rückmeldungen der Kinder und Einrichtungen führen dazu, dass noch mehr Lesepat*innen gesucht werden. Um möglichst allen Kindern in Mülheim die Bücherwelt zu eröffnen, brauchen wir noch mehr Menschen, die bereit sind, sich und Ihre Fähigkeiten miteinzubringen.

Haben Sie Spaß am Lesen und Vorlesen? In Deutsch aber auch in anderen Sprachen?
Teilen Sie die Neugierde und Lebendigkeit der kleinen Weltentdecker*innen?
Dann sprechen Sie uns an und vereinbaren einen unverbindlichen Beratungstermin!
Wir freuen uns über jede/n engagierte/n Vorleser*in.

MACHEN SIE MIT!   
MELDEN SIE SICH JETZT BEI UNSERER PROJEKTLEITERIN ANNAMARIA ALLEGREZZA!

Film zum Vorlesetag

LESEN OHNE GRENZEN – Die Mülheimer Vorlesetage

Jedes Jahr findet der bundesweite Vorlesetag statt (www.vorlesetag.de). Mülheim an der Ruhr verwandelt sich seit 2016 zu dieser Zeit jedes Jahr für etwa eine Woche in eine grenzenlose Lesewelt. Zahlreiche Einrichtungen, pädagogische Fachkräfte, Büchereien und viele weitere Interessierte haben sich wieder zusammengesetzt, um den Vorlesetag gemeinsam zu gestalten. Neue Kooperationen wurden ins Leben gerufen und ein buntes Programm mit vielfältigen Aktionen ist aus LESEN OHNE GRENZEN entstanden. Dabei verbindet alle Veranstaltungen der gemeinsame Wunsch, mit LESEN OHNE GRENZEN die Menschen zusammenzubringen, fantasievolle Lesewelten zu eröffnen und neue Erfahrungen zu ermöglichen.

Das Netzwerk Literacy lädt alle mit einem kleinen Film ein, sich an der mülheimweiten Vorlesewoche vom 16.11.-20.11.2020 zu beteiligen.

Mit kreativen Ideen und trotz Corona können wir die Welt der Bücher feiern.

Der Film zeigt Ihnen Möglichkeiten, wie es gehen kann.

Haben Sie Lust, mitzumachen?

Falls Sie Interesse haben, sich selbst mit einem kleinen Video, einem Foto einem kurzen Erfahrungsbericht zu beteiligen (wie Sie vorlesen oder was es für Sie bedeutet, dass jemand Ihnen vorgelesen hat oder es noch tut), dann senden Sie gerne Ihre Beiträge an Anna Maria Allegrezza (siehe rechts).