Anerkennung

Engagieren

Anerkennung des Engagements

Die Freiwilligenkarten

Bürgerschaftliches Engagement ist für eine intakte Stadtgesellschaft von großer Bedeutung. Es trägt dazu bei, Mülheim an der Ruhr zu einer lebens- uns liebenswerten Stadt zu machen und hilft an vielen Stellen, wo hauptamtliche Strukturen nicht oder nicht alleine wirksam sind. Auch bietet es den Engagierten die Möglichkeit, sich selbstbestimmt mit einzubringen und die Nachbarschaft, das Zusammenleben und die Gesellschaft auf positive Weise mitzugestalten. Dieses Engagement bedarf nicht nur der Wertschätzung, sondern auch der Bewusstmachung, was das Engagement jedes Einzelnen bedeutet und bewirkt.

Eine Form das vielfältige Engagement und den unschätzbaren Beitrag der Freiwilligen in unserer Stadt zu würdigen und anzuerkennen, stellen die Freiwilligenkarte Mülheim und die Ehrenamtskarte des Landes Nordrhein-Westfalen dar. Beide Karten sind ein sichtbares Zeichen der Anerkennung und ein Dankeschön für alle Freiwilligen, die sich aktiv in die Gestaltung der Mülheimer Gesellschaft einbringen. Mit den Karten erhalten freiwillig Engagierte zahlreiche Vergünstigungen in Geschäften, Einrichtungen und Vereinen.

Sie möchten die Freiwilligenkarte Mülheim oder die Ehrenamtskarte NRW beantragen oder wünschen nähere Informationen zu der jeweiligen Karte? In unserem Downloadbereich finden Sie die entsprechenden Anträge und viele weitere Informationen.

 

Engagementnachweis NRW

Menschen die ehrenamtlich tätig sind, eignen sich Fähigkeiten und Kompetenzen an, die auch außerhalb ihres bürgerschaftlichen Engagements von großer Bedeutung sind. Der Engagementnachweis NRW macht diese Kompetenzen sichtbar: Sozial engagierte Menschen in NRW können bei ihrem Verein, Verband oder ihrer Organisation einen Nachweis erhalten, der die Tätigkeit und die eingebrachten Fähigkeiten dokumentiert und würdigt.

Der Enagementnachweis NRW setzt ein klares Zeichen der Anerkennung mit beträchtlichem beruflichen Zusatznutzen: Für Jugendliche, die sich um einen Ausbildungsplatz bewerben, genauso wie für Berufsrückkehrer*innen oder für Erwerbstätige, die sich beruflich verändern wollen.

Der Engagementnachweis NRW wurde von der Landesregierung gemeinsam mit den Wohlfahrtsverbänden sowie weiteren Trägern des sozialen Ehrenamtes, mit Wirtschaftsverbänden und Arbeitgeberorganisationen entwickelt. Er wurde in den Geltungsbereich des Innenministeriums übertragen und kann auch für das Ehrenamt im Sport ausgestellt werden.

Engagementnachweis NRW - Was steht drin?

Der Engagementnachweis NRW enthält Informationen über die Trägerorganisation, die Ehrenamtlichen und ihr Einsatzfeld, eine allgemeine Tätigkeitsbeschreibung sowie eine Danksagung. Auf Wunsch der Ehrenamtlichen kann der Nachweis ergänzt werden, beispielsweise um konkrete Angaben zur Tätigkeit und den besonderen persönlichen Leistungen.

Hierzu gehören die erworbenen Fähigkeiten bzw. Schlüsselqualifikationen. Dies sind zum Beispiel Team- und Kommunikationsfähigkeit, Kreativität und Abstraktionsvermögen sowie besondere Leistungsfähigkeit und kaufmännisches Wissen. Auch handwerkliche, pädagogische und psychologische Fähigkeiten oder das Organisationstalent der ehrenamtlich Aktiven können im Engagementnachweis NRW aufgeführt werden.

Im Downloadbereich finden Sie weitere Informationen rund um den Engagementnachweis.