Schaffen wir Chancen!

Alina ist talentiert und will später einmal studieren. Sie wäre die Erste in ihrer Familie. Ihre Eltern zweifeln, ob das eine gute Idee ist. Schafft sie das? Mit etwas Unterstützung könnte sie ihren Weg finden.

Wie Alina träumen viele Kinder von einer guten Zukunft für sich. Ob sie es schaffen, ihre Träume zumindest zum Teil zu verwirklichen, hängt bei uns, so stark wie in kaum einem anderen Land, von der sozialen Herkunft ab.

Diese Kinder brauchen unsere Unterstützung. Sie brauchen Menschen an ihrer Seite, die ihre Talente fördern und mithelfen, Grundlagen für eine gute Zukunft zu schaffen.

Schaffen wir gemeinsam Chancen für eine bessere Zukunft unserer Kinder.
Engagieren
Sie sich als Ehrenamtliche/r in den Bildungsprojekten des CBE.
Spenden Sie für bessere Zukunfts-Chancen von Kindern in Mülheim an der Ruhr.

Preisverleihung zum Malwettbewerb

Petra Kox (Innogy), Michael Schüring mit den Gewinnern

Die Preisverleihung zum Malwettbewerb "Wenn ich einmal groß bin..."  fand nun in der Dezentrale statt. 14 Klassen sind dem Aufruf des CBE gefolgt, ihre Zukunftsträume zu gestalten und die siebenköpfige Jury unter Beteiligung der Künstler Gisela Lentz, Jochen Leyendecker und Janet Kempken hatten keine leichte Aufgabe, unter den mehr als 250 Einsendungen die schönste Gruppenarbeit der dritten und vierten Klassen und die Einzelsieger zu ermitteln.

Bei den Einzelarbeiten wurden ausgezeichnet: Leo Pfadler von der Lierbergschule (1. Preis), Gesine Gyamfi vom Schulstandort Blötter Weg (2. Preis) und Lisa Coffie von der Grundschule Zunftsmeisterstraße.

Gewinner bei den Drittklässlern waren die Klasse 3a der Lierbergschule (1. Preis), die Klasse 3b der Grundschule am Dichterviertel (2. Preis) und die Klasse 3c des Schulstandortes Blötter Weg (3. Preis).

Gewinner bei den Viertklässlern waren die Klassen 4b der Grundschule am Saarnberg und 4c der Lierbergschule (beide 1. Preis), sowie die Klasse 4b der Lierbergschule (2. Preis) und die Klasse 41 der Grundschule Zunftmeisterstraße (3. Preis).

Die Geldpreise für die Klassenkasse wurden von der Firma Innogy gestiftet. Die schönsten Bilder sollen demnächst in einer Ausstellung zusammen getragen werden. Wer vorab schon einmal einen Blick auf die Zukunftsträume der Mülheimer Kinder werfen möchte, kann dies bis Ende Juni noch zu Öffnungszeiten der Dezentrale tun.

 

Zahlreiche neue Lesepat*innen qualifiziert

Viele Bürger*innen haben sich bei uns gemeldet, die als Lesepat*innen Kindern in Tagesstätten und Grundschulen die Freude am Lesen vermitteln möchten. Wir finden, das ist ein wichtiger Beitrag zu einer gelingenden Bildungskarriere!

Um sie gut auf ihre Aufgabe vorzubereiten, hat das CBE im März gemeinsam mit dem Medienhaus und dem Netzwerk Literacy eine Grundqualifizierung für Lesepat*innen angeboten. Die Ehrenamtlichen lernten viele tolle Methoden kennen, die das Vorlesen für Kinder spannend machen. Nun werden sie in passende Einrichtungen vermittelt und können das Erlernte gleich anwenden.

Die Teilnehmer*innen waren begeistert von dem Angebot: „Die Qualifizierung fand ich ausgesprochen gut, lehrreich, strukturiert und fundiert. Es hat sehr viel Spaß gemacht.“

Und wir waren begeistert von soviel Engagement für den Bildungserfolg unserer Kinder!

Weitere Informationen rund um das Projekt finden Sie hier.

MVG unterstützt Bildungskampagne des CBE

Die Mülheimer Verkehrsgesellschaft MVG unterstützt die Bildungskampagne des CBE.

In allen Bussen und Bahnen weisen nun Plakate auf die Aktivitäten von Ehrenamtlichen im Bereich der Bildungsförderung hin.

Das Motiv zeigt Jonas als Piloten und trägt den Titel: "Wenn ich einmal groß bin, werde ich...!?" Neben der Kampagnenhomepage findet sich der Erreichbarkeitsbalken der MVG. So wissen alle Fahrgäste gleich, wie sie uns mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen können.

Wir hoffen, dass viele Fahrgäste die Kampagne aktiv unterstützen und bedanken und herzlich bei der MVG/ Via.

School Jumper – Malina und Christa Büchel

Malina geht in die vierte Klasse und wächst mit drei jüngeren Geschwistern auf. Ihre Eltern leben seit mehr als 20 Jahren in Deutschland und wünschen sich die bestmögliche Ausbildung für ihre Tochter.

Nächstes Jahr wechselt Malina auf die weiterführende Schule und hofft, dass sie dort gute Noten schreiben wird. Zum Glück gibt es seit einigen Wochen Christa Büchel, die Malina unterstützt. Die Beiden haben sich über das Patenprogramm School Jumper kennengelernt und unternehmen nun einmal in der Woche etwas Schönes miteinander. Frau Büchel hat Malina zum Beispiel den Weihnachtsmarkt in der Altstadt gezeigt. Bei den Treffen erzählt Malina gerne von sich und Christa Büchel hört ihr aufmerksam zu. Sie nimmt Anteil, schenkt Zuversicht für anstehende Herausforderungen und greift Malinas Interessen auf.

Ehrenamtliche schaffen Zukunfts-Chancen für Kinder!

Mariam ist eine von über 110 Jugendlichen, die bereits von CBE Ausbildungspaten beim Start in das Berufsleben unterstützt wurden.Sie kam 2006 aus Georgien und sprach kaum Deutsch. 2009 lernte sie über die Schule ihre Ausbildungspatin im CBE kennen.

Gemeinsam suchten sie einen Praktikumsplatz. Aus der Berufsfindung und dem gemeinsamen Hobby Malen wurde Freundschaft. Aus dem Praktikumsplatz wurde eine Ausbildung zur Damen- und Maßschneiderin.
Mariam kann nun ihren Traum, Kleidung zu entwerfen, verwirklichen.

Sedeki Keita ist 2010 aus Mali nach Deutschland gekommen. Im ZIEL Projekt fand er die Möglichkeit, ehrenamtlich aktiv zu werden und seine Französisch - Kenntnisse an Schülerinnen und Schüler weiter zu geben.

Insgesamt 40 Ehrenamtliche helfen derzeit in diesem CBE Projekt.  Schon mehr als 10 Jahre läuft es erfolgreich in Mülheimer Schulen. Durch individuelle Förderung erreichen Jugendliche dabei, ihre persönlichen Ziele.


Newsletter bestellen

Hier können Sie den Newsletter zur Kampagne "Schaffen - wir - Chancen" bestellen. mehr

Spenden Sie jetzt! Einfach und online!


Werden Sie aktiv! Ehrenamtlich!