Infoveranstaltung zu Patenschaften

Wenn Sie Interesse haben, ein Kind ganz individuell ein Stück auf seinem Lern- und Lebensweg zu begleiten, kommen Sie zu unserer Infoveranstaltung zum Thema Bildungspatenschaften für Kinder.

Die Projektleiterinnen der "Jungen Hüpfer" und der "School Jumper" werden Sie über Inhalte, Möglichkeiten den Ablauf einer Patenschaft informieren und offene Fragen beantworten

Informationsveranstaltung

Dienstag, 10. Oktober 2017, 17- 18 Uhr

CBE, Veranstaltungsraum, EG

Junge Hüpfer- von der Kita in die Schule

Bildungserfolg ist in hohem Maße von außerschulischen Lernerfahrungen abhängig.  Im neuen Projekt "Junge Hüpfe" nehmen ehrenamtliche Paten bereits beim Übergang in die Grundschule, Einfluss auf die Verbesserung von Entwicklungschancen von Kindern. Dieser Übergang ist für Kinder ein aufregende und wichtige Zeit, welche durch eine vertrauensvolle Beziehung zu einem erwachsenen Unterstützer besser bewältigt werden kann. Vorhandene Ressourcen und Potenziale können durch anregende Freizeitaktivitäten und der Förderung von individuellen Interessen noch besser entfaltet werden.

Paten für junge Hüpfer

- Geben neue Perspektiven durch eine stärkende Beziehung mit Vorbild-Charakter

- Entlasten Familien

- Schaffen positive Lernerfahrungen mit „Spaßfaktor“ durch gemeinsame Unternehmungen

- ermöglichen Zugänge zu außerschulischen Lernorten wie Museen, Bibliotheken usw

- Geben positive Impulse für die Persönlichkeitsentwicklung, eine Stärkung der Kinder, Selbstbewusstsein und ermöglichen Zutrauen in die Fähigkeit zur Gestaltung der Zukunft

- Bringen ihre eigenen Ressourcen, Ideen und Kreativität ein

- Sind bereit regelmäßig Qualifizierungen zu besuchen und eng mit der Projektleitung zu kooperieren

- Mind. Einen Nachmittag pro Woche Zeit mit ihrem Patenkind verbringen

Bildungspaten sind keine Nachhilfelehrer oder Babysitter, sondern Mutmacher und Unterstützer von Kindern. Sie verschaffen Zutrauen in die Fähigkeit zur Gestaltung der persönlichen Zukunft.

Sie interessieren sich für eine Tätigkeit als Pate?

Sie...

...haben Zugang zu Kindern und sind kommunikativ

...arbeiten mit Familien auf Augenhöhe zusammen

...haben eine offene, tolerante Haltung gegenüber fremden Menschen und Kulturen

...stehen mindestens 18 Monate zuverlässig für die ehrenamtliche Begleitung der Kinder zur Verfügung

...verfügen über gute Deutschkenntnisse und Kenntnisse des deutschen Bildungssystems 

Die Paten werden durchgängig bei Ihrer Tätigkeit unterstützt durch Fortbildungen, Einzelgespräche, Reflexionsabende und durch die Organisation von Freizeitangeboten und gemeinsamen Veranstaltungen für alle Paten und Kinder.

Sie benötigen ein erweitertes polizeiliches Führungszeugnis und eine Empfehlung.

Gerne beraten wir Sie persönlich in einem ausführlichen Gespräch.

Wir freuen uns auf Sie!


Ihre Ansprechpartnerin:

Nadine Dobberstein

(0208) 970 68 24 nadine.dobberstein

@cbe-mh.de

 

Jungehuepfer-Flyer_WEB_2015.pdf

Der aktuelle Flyer zum download

Plakat.pdf

Das Plakat zum download