Ehrenamtliche Starthelfer

In einer neuen Stadt, in einem neuen Land anzukommen ist ein Weg mit vielen Etappen. Er fällt leichter, wenn man ihn gemeinsam geht.

In dem Starthelfer-Projekt begleiten Ehrenamtliche geflüchtete Menschen in Umbruchphasen ihres Lebens: Einige Starthelfer geben Orientierungshilfe beim Kennenlernen von Freizeit- oder Bildungsangeboten. Wieder andere erkunden gemeinsam mit den Geflüchteten die Stadt Mülheim oder üben sich mit ihnen in der deutschen Sprache. Auch Aktivitäten in der Gruppe sind möglich. - In allen geschilderten Fällen steht neben der Unterstützung der persönliche Austausch zwischen Menschen im Vordergrund.

Die Starthilfe erstreckt sich auf drei gemeinsame Treffen. Ob und in welcher Form es dann weitergeht, entscheidet jedes Tandem selbst.

Ehrenamtliche Starthelfer*innen können daher Menschen werden, die sich in die Flüchtlingshilfe mit ihren Erfahrungen und Kompetenzen einbringen wollen, aber eine überschaubare Aufgabe suchen. Das CBE bereitet die Ehrenamtlichen auf das Engagement  vor und begleitet sie während des Orientierungsprozesses.

Unterstützt wird das Projekt im Rahmen der „Ankommenspatenschaften“ aus dem Bundesprogramm „Menschen stärken Menschen“, das die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen (bagfa e.V.) seit März 2016 gemeinsam mit 28 Freiwilligenagenturen deutschlandweit umsetzt.

Weitere „Ehrenamtliche Starthelfer“ gesucht

Wir suchen weiter Menschen, die sich als „Ehrenamtliche Starthelfer“ für Geflüchtete engagieren möchten. In 3 Treffen unterstützen Sie Geflüchtete dabei, wichtige Einrichtungen in Mülheim kennenzulernen, Alltagsfragen zu klären oder erste Gespräche auf Deutsch zu führen. Die Treffen können je nach Interesse und Bedarf frei gestaltet werden.

Für Freiwillige bietet das Programm ein spannendes und überschaubares Engagement in einem Bereich, der uns alle bewegt, für die Flüchtlinge ist es eine Möglichkeit, Menschen vor Ort kennenzulernen.

Wir vom CBE bereiten Sie auf Ihren Einsatz vor, sind Ansprechpartner und vermitteln eine passende Patenschaft. Mitbringen sollten Sie lediglich ein wenig Zeit, Offenheit und Spaß daran, sich auf eine Begegnung einzulassen.


Ihre Ansprechpartnerinnen:

Sonja Galler

(0208) 970 68 26

sonja.galler@cbe-mh.de