Save the date

Liebe Mülheimerinnen und Mülheimer,

 wir möchten Sie recht herzlich zur 1. Demokratiekonferenz in Mülheim an der Ruhr einladen. Die Konferenz widmet sich dem Thema „Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit“. Die Abwertung und feindselige Haltung  gegenüber Menschen, die einer bestimmten Gruppe angehören, hat Folgen für das Zusammenleben in unserer Stadtgesellschaft. Welche Ursachen führen zu Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und welche Strategien gibt es, damit umzugehen? Zu diesen Fragen möchten wir mit Ihnen in den Austausch kommen.

 Reservieren Sie bereits jetzt den Termin!

Demokratiekonferenz am 01.Oktober 2018 von 14:00 -19:00 Uhr in der Aula der Willy-Brandt-Schule

Die detaillierte Einladung, mit der Möglichkeit sich zu verschiedenen Workshops anzumelden, senden wir Ihnen in den nächsten Wochen zu. Geben Sie diesen Termin auch an andere Interessierte weiter. Die Teilnahme ist kostenlos und die Aula ist barrierefrei. Sollten Sie Unterstützungsbedarf haben, melden Sie sich bitte bei uns.

 

Jugendfonds

Demokratie passiert nicht einfach. Alle müssen mitmachen können und auch mitmachen! Auch Du kannst etwas bewegen; mit eigenen Ideen und Projekten Demokratie und Zusammenhalt stärken!

 ALSO: MITMACHEN!

Du bist zwischen 14 und 27 Jahren alt und hast Ideen für Projekte, Veranstaltungen oder Aktionen?

Mit dem Jugendfonds der Partnerschaft für Demokratie Mülheim finanzieren wir Projekte, die helfen:

·         Demokratie und Beteiligung möglichst vieler Menschen zu stärken

·         Abwertung von Bevölkerungsgruppen (z.B. Menschen verschiedener Kulturen oder Religionen, Menschen mit Behinderungen oder ohne Arbeit, Menschen verschiedener Geschlechter oder sexueller Identitäten) abzubauen und einen wertschätzenden Umgang miteinander zu fördern

·         eine vorurteilsfreie Gesellschaft ohne Rassismus, Extremismus und Gewalt zu gestalten

 Melde dich bei uns mit Deiner Idee oder Deinem Vorschlag. Wir unterstützen dich dabei, Projekte zu entwickeln, Partner*innen zu finden und einen Antrag zu stellen. Über alle Anträge entscheiden dann engagierte Jugendliche und junge Erwachsene beim Stadtjugendforum. Den Antrag kannst du hier herunterladen

 

 

Tag der offenen Gesellschaft am 16. Juni

Picknick im Park

Wir laden zum Picknick und zu Gesprächen über die offene Gesellschaft ein. An Bierzeltgarnituren im  Park am Kunstmuseum Alte Post möchten wir mit euch bei vielfältigen Speisen und Gesprächen den Tag der  offenen Gesellschaft feiern. Bitte bringt etwas zu Essen und zu trinken mit – je bunter desto besser!

am 16.06.18 von 10:00 – 13:00 Uhr in der Wallstr. 2, 45468 Mülheim

Weitere Infos zum Tag der offenen Gesellschaft finden Sie hier 

 

  

 

 

Lokale Partnerschaft für Demokratie in Mülheim im Rahmen des Bundesprogramms "Demokratie leben!"

Die Stadt Mülheim an der Ruhr hat gemeinsam mit dem Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.V. (CBE) im Juni 2017 mit der Umsetzung der „Partnerschaften für Demokratie“ (PfD) in Mülheim an der Ruhr begonnen. In Mülheim an der Ruhr leben rund 170.000 Menschen aus ca. 140 Nationen zusammen. Die große Vielfalt der Stadtgesellschaft hat zahlreiche Kulturvereine, sowie Migrantenselbstorganisationen und zivilgesellschaftliche Initiativen hervor gebracht. Als traditionelle Einwanderungsregion prägt die kulturelle Vielfalt die Mülheimer Stadtgesellschaft. Mülheim ist – wie andere Ruhrgebietsstädte auch – von einer Verteilung sozialer Ungleichheit entlang einer Nord-Süd-Achse gekennzeichnet. In den nördlichen Stadtteilen wird eine überproportional hohe Konzentration von Armut beobachtet.

Engagierte Bürger und Initiativen setzen sich bereits seit vielen Jahren für die Grundsätze eines demokratischen Gemeinwesens in Mülheim an der Ruhr ein. Dies wird durch Aktionen für ein vielfältiges Mülheim und im außerordentlichen ehrenamtlichen Engagement wiedergespiegelt.

Mit der Unterstützung durch das neue Bundesprogramm im Rahmen lokaler „Partnerschaften für Demokratie“ soll weiter an der Umsetzung von Vielfalt, Toleranz und Partizipation gearbeitet werden, unter der aktiven Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger. Für die Zusammenarbeit in Mülheim an der Ruhr wurden folgende Leitziele gesetzt:

 -          Demokratiebildung

-          Präventive Arbeit gegen Extremismus

-          Beteiligung und Partizipation

-          Vielfalt und Wertschätzung fördern

 Federführendes Amt für die PfD ist das Amt für Kinder, Jugend und Schule. Die Koordinierungs- und Fachstelle ist beim Centrum für bürgerschaftliches Engagement e.V. (CBE) angesiedelt. Die Steuerungsgruppe setzt sich aus Mitarbeitern des Amt für Kinder, Jugend und Schule und dem CBE zusammen.

Die nachhaltige Partizipation von jungen Menschen auszubauen und die „Kultur des Mitgestaltens“ in Mülheim an der Ruhr zu stärken, ist ein wesentliches Anliegen und Ziel im Rahmen der Partnerschaften. Darüber hinaus, sollen Beteiligungsformate für alle Mülheimer Bürgerinnen entstehen. Diese können intergenerativ oder inklusiv angelegt sein. Ein Begleitausschuss von ca. 20 Vertreterinnen und Vertretern wird diskutieren, welche Ideen und Projekte im Rahmen des Bundesprogramms zu realisieren sind und welche Themen schwerpunktmäßig bearbeitet werden.

Mit einer möglichst breiten Öffentlichkeit soll die Sichtbarkeit und Reichweite für die Projekte, Veranstaltungen und Aktionen, die das Ziel haben, für demokratische Werte aktiv einzustehen, ermöglicht werden. Dazu zählen zum einen öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen wie eine Auftaktveranstaltung, die Interkulturelle Woche, Stadtteilfeste, Tag der Offenen Moscheen oder Schulfeste.

Weitere Informationen zum Bundesprogramm "Demokratie leben!" finden Sie unter

www.bmfsfj.de

www.demokratie-leben.de

 

 


Ihre Ansprechpartnerin:

Eva Henning

(0208) 970 68 16
eva.henning@cbe-mh.de

Ihre Ansprechpartnerin:

Elena Karmann

(0208) 970 68 18

elena.karmann@cbe-mh.de

Antragsformular

Das Antragsformular für Projekte 2018 können Sie als Word-Datei downloaden:

Hier Antrag Jugendfonds

Hier Antrag Initiativfonds

Wir beraten Sie gerne zur Antragstellung!